MDK-Note

Der Gesetzgeber hat hohe Qualitätsanforderungen an stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen definiert. Ziel ist es, anhand einer Qualitätsüberprüfung durch unabhängige Dritte dem Kunden und Patienten Transparenz in einem lebenswichtigen Thema zu ermöglichen. Die Einhaltung dieser Qualitätsanforderungen wird jährlich bundesweit bei allen Pflegediensten vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) seit 2009 überprüft. Ein Team von Prüfern besucht den jeweiligen Pflegedienst unangemeldet und bewertet die erbrachten Leistungen und ihre Qualität. Unter anderem befragen die MDK-Prüfer auch Patienten des jeweiligen Pflegedienstes zu ihrer Zufriedenheit und kontrollieren die Qualität der Pflege an sich anhand eines Fragenkataloges. Die Bewertung erfolgt von „sehr gut - 1,0“ bis „mangelhaft - 5,0“. Die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt per Gesetz (§ 115 Abs. 1a SGB XI) im Internet u.a. unter http://www.aok-pflegedienstnavigator.de und bieten Pflegebedürftigen und Angehörigen eine erste Orientierung zur Qualität der Pflegedienste.

Qualität hat bei Pflegezeit einen sehr hohen Stellenwert – egal ob in der ambulanten Pflege, der Tagespflege oder Intensivpflege. Seit vielen Jahren haben wir in allen Pflegezeit-Bereich ein Qualitätsmanagement, das kontinuierlich an die wechselnden Rahmenbedingungen angepasst wird. Wir legen nicht nur Wert auf die beste Pflege, sondern auch auf eine lückenlose und ausführliche Dokumentation. Unsere Anstrengungen wurden in der Vergangenheit durch sehr gute MDK-Noten belohnt.

Pflegezeit Mainz und Pflegezeit Intensiv wurden 2016 mit einer 1,2 bewertet. Pflegezeit Wiesbaden bekam 2016 vom MDK im Rahmen der jährlichen Prüfung eine 1,1. Pflegezeit Hamburg erzielte 2017 eine 1,0. Wir ruhen uns aber auf diesen sehr guten Ergebnissen nicht aus, sondern sie spornen uns an, auch in Zukunft weiterhin zu den Besten zu gehören.